Grundlegende Tipps für Online-Backgammon
Online Backgammon kann großen Spaß machen – vor allem dann, wenn man gewinnt. Obwohl zum Backgammon natürlich eine ganze Menge Glück gehört, braucht es auch sehr viel Können! Und zwar mehr davon, als einem Einsteiger vielleicht bewusst ist. Wenn Sie also vorhaben, Online Backgammon zu spielen, sollten Sie sich an diese grundlegenden strategischen Tipps erinnern: Behalten Sie Ihr Home-Board im Auge Beim Backgammon ist es oft so, dass ein Spieler, der weit zurück liegt, sich erfolgreich wieder ins Spiel bringen kann, wenn er einen einzelnen Spielstein des Gegners aus dem Rennen wirft. Besonders erfolgreich ist das dann, wenn das eigene Home-Board so aufgebaut ist, dass der Gegner es schwer hat, seinen Spielstein wieder ins Spiel einzubringen! Behalten Sie also während des Spiels immer Ihr Home-Board im Auge, denn hierüber muss der Gegner mit seinen Spielsteinen einsteigen! Strategische Punkte sichern Die wichtigsten Positionen, die Sie im Backgammon sichern sollten, sind die vierte, die fünfte und die siebte Zunge (im Englischen „Point“). Die siebte ist die so genannte „Bar“ – sie teilt das Brett in Home- und Outer-Board. Zu Beginn des Spiels sollten Sie sich zum Ziel setzen, diese wichtigen Punkte mit Ihren Spielsteinen zu besetzen, bevor der Gegner das tut. Einzelne Steine strategisch wählen Wenn Sie einen Stein exponiert zurück lassen müssen, versuchen Sie ihn dort zu hinterlassen, wo Ihr Gegner so wenig Chancen wie möglich hat, diesen Stein zu schlagen. Je nachdem, wo der Stein liegt, kann diese Regel aber auch einmal vernachlässigt werden. Wichtig ist: Ein einzelner Stein in der Nähe Ihres Home-Boards ist viel schlimmer als einer auf der gegnerischen Seite! Verwenden Sie den Dopplerwürfel Wenn Sie im richtige Einsätze spielen, dürfen Sie den Dopplerwürfel nicht vergessen! Richtig eingesetzt, kann er Ihnen einen wertvollen strategischen Vorteil verschaffen.