Neue Regelung für Onlinegambling in Polen
Neue Regelung für Onlinegambling in PolenLetzte Woche genehmigte der Präsident von Polen, Bronislaw Komorowski, eine Änderung des Glücksspielgesetz des Landes, die es europäischen Unternehmen erlaubt, ihre Dienste in Polen anzubieten. Das bedeutet, dass Unternehmen, die in dem Hoheitsgebiet der EU (Europäische Union) oder European Free Trade Association gegründet worden sind in der Lage sein werden, in Polen Glücksspieldienste anzubieten, solange sie die in der neuen Änderung festgelegten Bedingungen erfüllen. So ist etwa für eine Präsenz in Polen eine polnisches Büro oder einem Vertrete in Polen erforderlich. Präsident Bronislaw erklärte, dass im Rahmen der derzeitigen Rechtsvorschriften die folgenden Aktivitäten wie Kartenspiele, Würfelspiele, Spielautomaten, Cash Bingo, Wett- und Lotterie auf polnischem Gebiet etabliert werden können. Aktivitäten können nur in Form einer Aktiengesellschaft oder einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung durchgeführt werden. Im allgemeinen sind die Regeln Polens für das Glücksspiel sehr streng, insbesondere in Bezug auf ausländische Anbieter auf dem lokalen Markt. Deshalb konnte die Genehmigung der Änderungen nicht über Nacht geschehen sondern es dauerte fast ein Jahr, um die Genehmigung zu erhalten. Die polnische Regierung baute vorerst auf einen Entwurf der Novelle der Europäischen Kommission (EK) des Jahres 2014. Der Entwurf wurde im Januar 2015, basierend auf Rückmeldungen aus dem Unterausschuss für die Kontrolle der Ausführung des Haushaltsplans, geändert und schließlich im August 2015 genehmigt.Das Online-Glücksspiele in Ländern der EU wird von der Europäischen Kommission, vor allem auf grenzüberschreitende Online-Glücksspiele und Probleme wie die Einhaltung der nationalen rechtlichen Rahmenbedingungen des EU-Rechts, der Schutz der Verbraucher, der Schutz von Kinder und Jugendlichen und benachteiligten Gruppen kontroliert. Auch auf Betrugsprävention und Geldwäsche sowie der Wahrung der Integrität des Sports und der Verhinderung von Spielmanipulationen wird streng geachtet. Der EU-Glücksspiel-Markt wird auf etwa € 84 900 000 000 pro Jahr mit einer jährlichen Wachstumsrate von 3% geschätzt und es sind mehr und mehr Länder der EG auf der Suche nach einer Regulierung der Zulassung.